Willkommen bei der Fachschule für Sozialpädagogik des Instituts für pädagogische Diagnostik.

Die Fachschule für Sozialpädagogik feiert 10-jähriges Jubiläum

10 Jahre Fachschule für Sozialpädagogik in Siegburg –
am Gründungstag, dem 18. Februar wird gefeiert.

Als die Schule 2011 gegründet wurde
dachte noch niemand da ran, dass
bis Sommer 2021 bereits mehr als 330
staatlich anerkannte Erzieher/innen ausgebildet
sein würden. Startete der erste
Jahrgang noch mit nur einer Klasse, so
stellte sich schnell heraus, dass das Angebot einer qualifizierten berufsbegleitenden
Ausbildung sehr gefragt ist . Diese dreijährige Ausbildungsform ist
inzwischen als praxisintegrierte Ausbildung (PIA) bekannt. Aktuell besuchen
mehr als 200 angehende Erzieher*innen unsere Schule.
Die Schulgründung verfolgte das Ziel qualifizierte pädagogische Fachkräfte
auszubilden um einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel zu leisten, der
auch die stetig wachsende trägereigene Jugendhilfeeinrichtung betrifft. Und
dies berufsbegleitend um eine Theorie-Praxis-Verzahnung von Ausbildungsbeginn
an zu unterstützen und gerade auch Menschen mit Lebenserfahrung
sowie Quereinsteiger*innen eine berufliche Perspektive zu bieten. Durch den
Träger unserer Fachschule, die „Erziehungshilfe gGmbH - Institut für pädagogische
Diagnostik“, fließen bereichernd Erfahrungen aus den Tätigkeitsbereichen
ambulante und stationäre Jugendhilfe sowie der pädagogischen Diagnostik
in die Ausbildung ein.
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfordert fachtheoretisches Wissen,
eine professionelle Haltung sowie Handlungskompetenz . Eine fundierte Ausbildung
ist notwendig um junge Menschen auf ihrem Weg in die Zukunft angemessen
begleiten zu können. Die „Fachschule für Sozialpädagogik“, Auf den
Tongruben 3 in Siegburg-Stallberg, bereitet Menschen auf eine eigenverantwortliche
Tätigkeit in den sozialpädagogischen Arbeitsfeldern der Kinder und
Jugendhilfe vor. Neben dem Fachabitur kann während der Ausbildung auch
die Übungsleiter C Lizenz für Kinder/Jugendliche des Landessportbundes erworben
werden.
Das Jubiläumsprogramm erstreckt sich über das gesamte Jahr 2021 und wird
selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßen stattfinden.
Das Motto des Jubiläums: Digital aber trotzdem Nah
Interviews mit der Schulleitung, Studierenden, Kolleg*innen, Ehemaligen
und Aufnahmen aus dem Unterricht werden in sozialen Netzwerken zu verfolgen
sein. Ebenso wird ein digitaler Fachtag zu berufsbezogenen Themen
angeboten.
Wer sich an dem Gewinnspiel, einem Fotowettbewerb beteiligt, hat die Möglichkeit
im Dezember am Tag der Auslosung einen der tollen Gewinne zu erlangen.
Ein Jubiläumsfest ist für den Sommer vorgesehen, sofern es die Pandemie-Lage
zulässt. Die Termine zu den Veranstaltungen werde noch bekannt gegeben.
Weitere Informationen finden interessierte auf der Homepage:
www.fs-ipd.de und Facebook.

Zurück